Zurück zur Übersicht

Kinopolis, Koblenz

Programm abonnieren

3 Sterne aus 44 Bewertungen

Meinungen
2

Saalinformationen

Saal Nr. Anzahl Plätze Soundsystem
Saal 1 452 Dolby DTS
Saal 2 98 Dolby DTS
Saal 3 98 Dolby DTS
Saal 4 98 Dolby DTS
Saal 5 98 Dolby DTS
Saal 6 98 Dolby DTS
Saal 7 98 Dolby DTS
Saal 8 243 Dolby DTS
Saal 9 243 Dolby DTS

Ihre Meinung

Bisherige Kommentare

(Anzeige: 2 von insgesamt 2)
Von: Alfons Meyer am: 06.01.16
Unfreundlich und wenig zuvorkommend. Telefonisch nicht zu erreichen, nur eine automatische Ansage, bzw. Reservierungssystem. Man nutzt hier eine ( fast) Monopolstellung aus. Besser man versucht es woanders z.b. Öden. Dort kann man man auch telefonisch reservieren und bekommt Fragen beantwortet. Man freut sich auf den Besucher. Im Konopolis haben wir nicht den Eindruck.
Von: Alim Özdemir am: 30.06.09
Am gestrigen Sonntag habe ich die "Star-Trek"-Vorstellung im Kinopolis Koblenz besucht. Kino 4: -Das Bild ist nicht auf die Leinwand abgestimmt, es "hängt" deutlich tiefer. -Das Notausgang-Schild scheint durch die Leinwand durch, bei dunkleren Szenen (Star-Trek/ Weltall) Man kann sich gar nicht auf die Handlung konzentrieren weil man entweder an dem grünen Schild hängenbleibt oder dem Versuch über die Kante der Leinwand hinweg das ganze Bild zu erfassen scheitert. Das ganze noch zum günstigen Preis von 9,20 EUR. Ich wollte das alles einem Kummerkasten anvertrauen, habe aber keinen gefunden. Die Kasse war auch nur besetzt mit einem Schild á la "bei der 1. Popcornkasse melden". Ich bin sehr enttäuscht von meinem ersten Kinopolis-Besuch, es kann doch nicht so schwer sein, das Bild richtig auszurichten und eine nicht durchscheinende Leinwand zu haben. Andere nicht ganz so populäre Lichtspielhäuser schaffen es ja auch. Diese Nachricht habe ich auch Kinopolis zukommen lassen, die Antwort lässt sich zusammenfassen in "Notausgang: gesetzlich vorgeschrieben, Durchsichtigkeit: technisch bedingt, Betriebsleiter wäre am Popcornstand erreichbar gewesen". Warum das Bild nicht auf die Leinwand passt, oder diese ausgerechnet "auf" dem Notausgang sein muss, erklärt das nicht. Fazit: Für mich gestorben

Partner

  • Deutsche Film- und Medienbewertung
  • Arthaus Filme
  • Filmförderung Baden-Württemberg
  • Filmfest München
  • Festival Scope